In großen Schritten voran

In den letzten Wochen haben wir mächtig rangeklotzt und allmählich nimmt der zirka 4.500 Quadratmeter große Bohrplatz Gestalt an. Auch die beiden Bohransatzpunkte sind mittlerweile gut zu erkennen. Aktuell wird die Bewehrung auf die Pfähle gesetzt, die zuvor in den Boden eingebracht wurden. Bei dieser mehrere Wochen dauernden Bauphase werden Betonstahlmatten verlegt, die die Betonplatte verstärken, die im nächsten Schritt gegossen wird.

Eine Bewehrung erhöht die Widerstandsfähigkeit gegenüber Zugspannungen und Druckkräften, die bei der Bohrung in die Tiefe entstehen. Für diese Bohrung wird temporär ein 55 Meter hoher Bohrturm installiert, der nach den Bohrungen wieder demontiert wird.

Blick auf den Bauplatz von Südwesten
Beim frontalen Draufblick sind die beiden Bohransatzpunkte gut zu erkennen.
Ein näherer Blick auf die Bohransatzpunkte
Die Betonstahlmatten für die Bewehrung werden verlegt.
Die fertige Bewehrung, auf die im nächsten Bauschritt das Betonfundament gegossen wird.
In großen Schritten voran

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.